Der Hoeckerschwan (Cygnus olor)

Hckerschwan (Cygnus olor) Er war im Mittelalter nur dem Adel vorbehalten und daraus resultiert wohl auch die Tatsache, dass der Höckerschwan nicht zu den üblichen Speisegeflügel gehört. Dennoch gehört er in den meisten Bundesländern noch zum jagdbaren Wild. Er lebt an offenen Gewässern mit ausereichend Uferbewuchs. Sein Nest, einen eineinhalb Meter breiten Haufen abgestorbener Pflanzen baut er häufig in Schilfzonen. In der Nähe von seinem Nest geht er sehr selbstbewusst zur Sache. Er verscheucht kleinere Wasservogel und geht sogar Hunde und Menschen an. Sein charakteristisches Fauchen ist eine klare Drohung. Wer dieses erwiedert, darf mit dem ganzen Repertoire von Drohgebärden rechnen. Dazu gehören unter anderem auch kurze Flugeinlagen, in denen der Schwan seine Kraft demonstriert. Wer in diesen Momenten bereit ist, bekommt tolle Bilder.


Hckerschwan (Cygnus olor)Hckerschwan (Cygnus olor)Hoeckerschwan, Cygnus olor

Administration

Sitemap