Der Springbrunnen am Neuwerkgarten

2016-_MG_6056.jpg Wenn man vom Schloß Gottorf aus nach Norden über die Schloßallee geht, erreicht man nach 500 Metern den barrocken Neuwerkgarten. Auf älteren Karten steht auch noch der Name “Tierpark” und erzählt von der jüngeren Vergangenheit des Geländes, wobei der Springbrunnen diese Zeiten wohl noch am besten überstanden hat. !984 wurde dieser Bereich restauriert und ich möchte mich hier noch mal bei dem Menschen bedanken, der so viel Weitblick hatte, zu den beiden Bauwerken eine Kirsche als drittes Objekt zu pflanzen.

Wenn ich Bilder vom Sprigbrunnen im Neuwerk zeige, bekomme ich immer wieder den Hinweis, das dieser in der Jugendzeit der Schreiber ein sehr beliebter Spielplatz war, wofür auch weite Wege in kauf genommen wurden. Für mich ist dieser Ort ein tolles Schaustück, wie die barrocken Gartenkünstler mit Objekten und ihrer Beziehung zueinander umgehen konnten. Machen Sie sich doch mal den Spass und gehen sie auf dem Weg einmal um den Garten herum. Bleiben sie alle paar Schritte mal stehen und achten sie dabei auf die Beziehung der Objekte zueinander. Sie werden immer neue Kostellationen bemerken …

2016-_MG_6068.jpg2016-_MG_5722.jpg2016-_MG_6080.jpg2016-_MG_6071.jpg2016-_MG_5719.jpg_MG_9677-1


Lust auf mehr Bilder aus Schleswig? Dann schauen Sie doch mal in mein Bildarchiv.

Administration

Sitemap