Schloß Gottorf im Winter

Schloß Gottorf im warmen Licht der aufgehenden Wintersonne. Auf dem Burgsee und den angrenzenden Koppeln ziehen noch die Nebelschwaden der letzten Nacht davon. Es ist immer noch empfindlich kalt und die Wiesen sind voller Rauhreif.

Fotografisch schwierig ist erst mal einen geeigneten Standpunkt zu finden, das da Gelände nicht gerade offen ist. Als Vordergrund habe ich nicht tief in die Trickkiste greifen müssen: Die beiden Sträucher am rechten und linken Rand drängten sich geradezu auf.
Im Mittelgrund, der Wiesenantel bis zum Wasser, befinden sich immer wieder Inseln aus Gebüsch, die von dieser Position eine schöne Verteilung aufweisen. Problematisch sind die beiden diagonalen Knickreihen im Zentrum des Bildes. Glücklicherweise ist kein Laub an den Ästen, so das man den Burgsee als durchgehendes Element wahrnehmen kann und sich so die beiden Bildhälften wieder vereinigen.

Wegen der weissen Farbe und der Größe vom Schloß Gottorf war es mir möglich, dieses als Bildmotiv in den Hintergrund zu stellen, ohne in Konkurrenz mit dem zentralen Knickreihen zu geraten. Um seine Doninanz noch etwas zu unterstreichen, habe ich es ein wenig aus den Goldenen Schnitt heraus an den Rand gesetzt.

Das Bild ist im Format 5 : 1 angelegt. Die maximale Druckgrösse liegt bei fünf Meter. Optimal wäre ca. 300cm breit und 60cm hoch.

Administration

Sitemap