Pferdefotografie

IMG08904.jpg Meine ersten fotografischen Kontakte entstanden aus dem Wunsch meiner Schwägerin, Bilder für das Zuchtbuch zu haben. Wie das unter verwandten so ist, viele Wünsch, schlechte Bezahlung, habe ich dort doch wenigstens ein Paar Grundbegriffe im Umgang mit Pferden gelernt. Zu den Wichtigsten gehört, Pferde sind gefährlich. Besonders, wenn man selber am Boden kniet und durch einen Sucher wo anders hinschaut. Deshalb: Gehe nur zu zweit auf die Koppel und instruiere den Anderen genau, das er oder sie dir den Rücken decken soll.

Ansonsten gelten bei Pferden die gleichen Regeln, wie beim Portrait. Man schaut nach der richtigen Lichtstimmung, sucht sich einen Hintergrund und setzt dann Alles in Szene. Der einzige Unterschied ist hier, das der Fotograf den Kopf gerne sehr stolz und hoch erhben sehen möchte. Wenn das auch noch die Aufmerksamkeit der Ohren in unsere Richtung zeigt, sollte das schon was werden.

Administration

Sitemap